Reisebericht Rundreise „Jordaniens Höhepunkte“

Die Rundreise „Jordaniens Höhepunkte“ kann ich nur empfehlen. Ich war im Februar mit 1AVista dort. Die Abholung am Flughafen ging reibungsvoll vonstatten, ein Mitarbeiter der Agentur legte unser Gruppenvisum der Passkontrolle vor und wir 12 Deutsche wurden sehr schnell abgewickelt. Für die gesamte Dauer der Rundreise hatten wir einen kleinen Bus, wir waren 12 Personen, 1 Busfahrer und der Reiseleiter, ein deutschsprechender Jordanier. Eine sehr kompakte und homogene Gruppe.

Die Besichtigung von Amann gleich am ersten Tag, nach der Fahrt vom Flughafen Aqaba, war gut eingeteilt. Am späteren Nachmittag waren wir alle etwas müde, weil wir ja in der Nacht über Istanbul geflogen sind.

Das weitere Besichtigungsprogramm war sehr ausgewogen und interessant. Die Wüstenschlösser – Jerash – Totes Meer mit Zeit zum Baden – Madaba – Berg Nebo und Petra. Unser Reiseleiter Salim hat uns wunderbar sein Land, die Gebräuche und die Geschichte erzählt, er ist auf alle Fragen und persönlichen Wünsche eingegangen. Nach seiner Erzählung konnte man meinen, Moses geht noch mit seiner Gruppe durch die Wüste, so wie es in der Bibel geschrieben ist.

Die Hotels waren in Ordnung, in Amann ein 3-Sterne Hotel, in Petra auch ein 3-Sterne Hotel gleich neben dem Eingang zur Felsenstadt und in Aqaba ein 4-Sterne Hotel. Das extra gebuchte Abendessen im Rahmen einer Halbpension haben wir genossen. In den Hotels gab es immer Büfett.

Der frühe Flug nach Hause (4 Uhr) ist weniger angenehm, aber die Türkisch Airline fliegt nicht anders. Der Service auf dieser Linie war sehr gut.

Nach meinen Rundreisen „Oase für die Sinne“ (Marokko) und „Legende Seidenstraße“ (Usbekistan) mit 1AVista im letzten Jahr kann ich über die Routenauswahl und Organisation nur das Beste sagen.

Josephine Harbers
München

 

 

Copyright © 1AVista Reisen | Alle Rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar