MS VistaStar – der neue Stern am Flusskreuzfahrten Himmel

Juli 2018, 500 Gäste und strahlender Sonnenschein: Der Kölner Flussreisenspezialist 1AVista Reisen taufte im vergangenen Sommer mit 500 geladenen Gästen sein neues First-Class-Schiff MS VistaStar. Die feierliche Taufzeromonie durften Kinder aus der Einrichtung der Schulte-Schmelter Stiftung durchführen. Gemeinsam zogen sie mit einem kräftigen Ruck an der Schiffsleine, wodurch die Champagnerflasche am Schiffsbug zerschellte und so  MS VistaStar taufte. Während der Zeremonie sprachen Vertreter der Eigentümergesellschaft, der Reederei, die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und Gründer der 1AVista Reisen GmbH sowie Stifter der Schulte-Schmelter-Stiftung Hubert Schulte-Schmelter Grußworte an das neue Flagschiff aus. Frisch getauft, legte MS VistaStar zur ersten offiziellen Fahrt entlang der Kölner Skyline ab. Schiffsführungen, Gala-Dinner, Live-Musik und ein spektakuläres Höhenfeuerwerk verliehen den Tauffeierlichkeiten einen krönenden Abschluss. 

Hagen Mesters, 1AVista Reisen Geschäftsführer: „Wir freuen uns besonders über das großartige Feedback zu Design und Ausstattung unserer neuen VistaStar. Wenn man das sehr gute Preis-Leistungs Verhältnis im Marktvergleich bedenkt, setzen wir mit dem Schiff sicherlich neue Maßstäbe. Als Kölner Unternehmen sind wir stolz, dass wir diese großartige Taufe in unserer Domstadt mit so vielen Gästen und Freunden feiern konnten.“

Herzlich Willkommen an Bord! 

Modern, elegant, großzügig und mit hohem Komfort: Das ist unser neues First-Class-Schiff MS VistaStar! An Bord erwarten Sie eine Panorama-Lounge mit Bar, ein schickes Restaurant sowie ein Wellness-Bereich mit Pool am Heck, Poolbar, Sauna und Fitness. Auf dem weitläufigem Sonnendeck genießen Sie auf bequemen Liegen und Outdoor-Möbeln herrliche Ausblicke. Die Kabinen sind großräumig und im modernsten Deluxe Komfort ausgestattet. Auf Mittel- sowie Oberdeck verfügen die Kabinen zusätzlich noch über einen französischen Balkon. Geschultes, freundliches Service-Personal und eine exzellente Küche sorgen für Ihren perfekten First-Class-Urlaub. 

Das Fahrwasser von MS VistaStar sind Rhein und Mosel, ihre Reisen gehen im Wechsel nach Holland, Belgien und Basel.  

Auf Schnupperkurs mit MS VistaStar

Am 02. November 2018 legte die neue MS VistaStar für eine 2-tägige Schnupperreise von Düsseldorf nach Köln ab. An Bord waren Reisende und acht eingeladene Expedienten (Mitarbeiter der Tourismusbranche) aus Partner-Agenturen von 1AVista Reisen. Organisiert und durchgeführt wurde die Schnupperfahrt von Auszubildenden des Alfred-Müller-Armack-Berufskollegs im Rahmen ihres Abschlussprojektes.

Als erstes standen für die Gäste eine Schiffsführung und ein Vortrag auf dem Programm. Das gesamte Schiff (Lounge, Restaurant, Sonnendeck, Fitnessraum und Wellnessbereich) sowie die verschiedenen Zimmerkategorien wurden ausführlich unter die Lupe genommen.

Besonderes Highlight: Ein Blick hinter die Kulissen der Küche und Einblicke in den Motorenraum. Nach dem Rundgang versammelten sich die Gäste am Panorama Pool um den Vortrag zu 1AVista Reisen und dem Schiffsneubau zu hören. MS VistaStar wurde im Jahr 2017 von 1AVista Reisen in Auftrag gegeben und im Juli 2018 in der Werft in Hardinxfeld-Giessendam fertiggestellt.  Zwischen Schiffsrundgang, Vortrag und Abendessen sorgte der Kölner Musiker Mathias Nelles für ausgelassene Stimmung an Bord.

Natürlich durfte auch bei dieser Reise die beliebte1AVista ALL INCLUSIVE-Verpflegung nicht fehlen. Am Abend erwartete die Gäste ein 6-gängiges Gala-Dinner mit anschließender Eisparade im schicken Restaurant von MS VistaStar.

Bei einem leckeren Drink und Unterhaltung vom Bordmusiker in der Lounge oder bei einem Sprung ins kühle Nass des Heck Pools konnten die Gäste den Abend entspannt ausklingen lassen. Und so endete die kurze, aber spannende Schnupperreise an Bord von MS VistaStar am nächsten Morgen nach dem reichhaltigen Frühstück an der Bastei in Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.