Ausflug in die Albanischen Alpen

Hubert Schulte-Schmelter
26. Mai 2015

Zusammen mit einer kleinen Gruppe von sieben 1AVista-Gästen durfte ich die einsamen malerischen Schluchten des Balkans in Nordalbanien entdecken. Nur wenige Touristen haben dieses alpine Gebiet bisher bereist. Mich hat die Landschaft total überrascht: Die Schlucht des auf viele Kilometer gestauten Drin-Flusses erinnert an die kleinen Schluchten am Jangtze in China, die wunderbaren Almen und schroffen Felsen des Hochgebirges ähneln denen der Dolomiten. In dieses sehr wenig bevölkerte Gebiet im Norden Albaniens führen keine Straßen. Man gelangt lediglich auf einer über 33 km langen Fährfahrt über den aufgestauten Fluss in dieses Gebiet. Diese Schifffahrt ist schon einer der Höhepunkte des Programms – von Sonnendeck der Fähre aus hat man fantastische Ausblicke auf die atemberaubende Hochgebirgslandschaft und die tiefen Schluchten. Am Ende der Fährfahrt erreichen wir ein kleines beschauliches Städtchen. Hier kaufen wir Tomaten, Gurken, Ziegenkäse, Oliven und frisch gebackene Börek (gefüllte Teichtaschen) für unser Picknick ein. Weiter reisen wir tief in das malerische Valbona-Tal im gleichnamigen Nationalpark gelegen. Hier beziehen wir unsere Unterkunft für die kommenden 2 Tage in einem einfachen neu errichteten kleinen Berghotel (Die Gastgeberin kommt aus Burg bei Magdeburg und ist verheiratet mit einem Albaner).

Wir genießen die herrliche Natur und die gute Luft der Berge. Am nächsten Tag unternehmen wir eine Bergwanderung durch das von 3000 m hohen Gipfeln umgebene Tal zum Wasserfall und zur Quelle des Valbona-Flusses. Der Bergführer reist mit einem Allrad-Picup an, welcher auf der Pritsche Platz für uns hat. Wir können so die 6 stündige anstrengende Wanderung um die Hälfte verkürzen. Dann geht es durch Buchenwälder und über Almen auf einem schmalen Pfad zum Wasserfall. Vom Anblick und der umliegenden Landschaft sind wir überwältigt.

Bären, die es hier gibt haben wir nicht gesehen, dafür aber seltene Vögel, Schmetterlinge, schillernde Salamander und Echsen. Nach unserer Rückkehr wurde von einer im Tal lebenden traditionellen Familie ein köstliches Essen für uns vorbereitet – nur Spezialitäten aus den Bergen: Lammfleisch, Brennesselgemüse und leckeres Wildpflaumenmus.

Eine Reise in das Nordalbanische Gebirge ist ein unvergesslich schönes Erlebnis.

Unsere aktuelle Reiseangebote in Albanien finden Sie auf unserer Webseite unter Rundreisen in Albanien mit 1AVista.

 

 

Copyright © 1AVista Reisen | Alle Rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.